Holunderblütenparfait mit Pistazien-Rosmarin-Cremeschnittchen und marinierten Thurgauer Beeren

Holunderblütenparfait mit Pistazien-Rosmarin-Cremeschnittchen und marinierten Thurgauer Beeren

Gespeichert von webdevel am Di., 04.07.2017 - 10:06

Rezept vom 1. Juli 2017
Diese Woche ist Wim Keller vom Restaurant Hotel Heidelberg in Aadorf zu Gast im TOP POT. Er macht Holunderblütenparfait mit Pistazien-Rosmarin-Cremeschnittchen und marinierten Thurgauer Beeren.

Rezept für 4 Personen:

Holunderblütenparfait

3  Eier
2  Eigelb
100 ml  Holunderblütensirup
200 g  Schlagrahm

Eier, Eigelbe und 70 ml Sirup warm- & kaltschlagen. Restlichen Sirup beigeben und Schlagrahm unterheben. Evtl. Heidelbeeren & Johannisbeeren unter die Masse heben.


Pistazien-Rosmarin-Cremeschnittchen

250 ml  Milch
50 g  Zucker
60 g  Pistazien, ungesalzen
20 g  Vanillecremepulver
 Rosmarin
150 g  Schlagrahm
 Blätterteig
50 g  Puderzucker
1 EL  Milch

Für die Creme Milch, Zucker, Cremepulver, Pistazien und Rosmarin fein mixen & zu einer Creme abkochen. Abkühlen & Schlagrahm unterheben. In Dressiersack füllen.

Blätterteig in Streifen, Dreiecke oder andere gewünschte Form schneiden oder ausstechen, mit einer Gabel dicht einstechen. Im Ofen bei 200 Grad backen. Puderzucker und Milch zu einer dicken Glasur anrühren und auf den Blätterteig auftragen, trocknen lassen.

Nun Blätterteig und Creme zu kleinen Cremeschnittchen schichten.


Marinierte Beeren

Allerlei an frischen Beeren mit etwas Holunderblütensirup, pürierten Erdbeeren und einem Schuss Amaretto marinieren.

 

*** En Guete ***