Kürbisgnocchi mit Pesto genovese

Kürbisgnocchi mit Pesto genovese

Gespeichert von webdevel am Mo., 07.12.2015 - 14:36

Rezept vom 5. Dezember 2015
Diese Woche ist Suzanne Fuchs von Beauty Diamant in Frauenfeld zu Gast im TOP POT. Sie macht Kürbisgnocchi mit Pesto genovese.

Rezept für 4 Personen:

Gnocchi 

250 g  mehlig kochende Kartoffeln
750 g  Kürbisfruchtfleisch Hokkaido
 Eigelb
250 g  Mehl 
   Salz

 

 

Pesto genovese 

100 g  Basilikum
80 g  Pinienkerne
50 g  Parmesan, gerieben
80 ml  Olivenöl
2-3  Knoblauchzehen
   Salz
   Pfeffer aus der Mühle
   Basilikum für die Garnitur

 

Für die Gnocchi die Kartoffeln waschen, in der Schale garen, abgiessen und heiss schälen

Das Kürbisfruchtfleisch würfeln, in einen Siebeinsatz geben und über kochendem Wasser ca. 15 Minuten weich dämpfen.

Die Kartoffeln und den Kürbis noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. Mit dem Eigelb, Mehl und Salz zu einem Teig verkneten.

Aus dem Teig fingerdicke Rollen formen, Stücke abschneiden und mit einem Gabelrücken eindrücken. Auf einem bemehlten Küchentuch 1 Stunde stehen lassen.

Für das Pesto die Kräuter waschen und trocken schütteln. Den Knoblauch schälen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten. Die Kräuter mit dem Knoblauch und den Pinienkernen in einem Mixer fein hacken. Den geriebenen Parmesan zugeben. Nach und nach das Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Genügend Salzwasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi hineingeben und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Das Pesto mit wenig heissem Kochwasser verrühren.

Die Gnocchi mit einem Schaumlöffel herausheben, etwas abtropfen lassen und in vorgewärmte Teller geben. Mit dem Pesto und frischen Basilikum Blättern garniert servieren.


TopCC Weinempfehlung: Chardonnay «Baron Salvadori»

 

*** En Guete ***