Ungarisches Gulasch im Tischkessel mit hausgemachten Spätzli

Ungarisches Gulasch im Tischkessel mit hausgemachten Spätzli

Gespeichert von webdevel am Mo., 15.08.2016 - 12:01

Rezept vom 13. August 2016
Diese Woche ist Marek Rusko vom Restaurant Bahnhof Töss in Winterthur zu Gast im TOP POT. Er macht ein ungarisches Gulasch im Tischkessel mit hausgemachten Spätzli.

Rezept für 4 Personen: 

1 kg Schweinsvoressen
2 grosse Metzgerzwiebeln
1 Knoblauch
je 1 Paprika rot, gelb, grün 
Salz & Pfeffer
1 Dose Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
kräftiger Rotwein zum ablöschen
Sambal Oelek
Paprikapulver, süss
Öl oder Bratbutter
Kümmel, gemahlen
Ajvar
Speckwürfel
Majoran

Speck anbraten.
Zwiebeln und Knoblauch dazu und ebenfalls anbraten.
In einer separaten Pfanne das Schweinefleisch anbraten.
Tomatenmark, Kümmel- und Paprikapulver zum Speck geben und mit braten.
Mit Rotwein ablöschen.
Die Paprika, Majoran und Ajvar dazugeben, nach belieben Sambal Oelek.
Das Fleisch untermischen, etwas Wasser dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ca. 1.5 Stunden zugedeckt köcheln lassen.

 

Knöpfli

1 kg Spätzlimehl
10 Eier
1 Flasche Mineralwasser
Salz & Pfeffer

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. 
Wasser dazugiessen und mit einer Kelle anrühren. 
Eier verquirlen und beigeben. 
Teig weiterschlagen, bis er Blasen wirft. 
Ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Salzwasser aufkochen.
Teig in Portionen durchs Knöpflisieb streichen oder vom Brett schaben.

 

TopCC Weinempfehlung: «Beronia» Dos Maderas

 

*** En Guete ***